18.10.2018 / Medienmitteilung / /

Medieninfo Bundesratswahlen

Nach dem Rücktritt von Bundesrätin Doris Leuthard stellte sich auch für mich die Frage nach einer Kandidatur für den freiwerdenden Bundesratssitz. Ich habe nach reiflicher Überlegung meiner Partei, der CVP Obwalden, mitgeteilt, dass ich für die Bundesrats-Ersatzwahlen vom 5. Dezember 2018 nicht zur Verfügung stehe.

Ich bin nach wie vor sehr motiviert, den Kanton Obwalden auch in Zukunft im Ständerat vertreten zu dürfen und daneben meinem gelernten Beruf nachzugehen. Ich habe mich deshalb entschieden, weiterhin im „Stöckli“ zu wirken und mich im Jahr 2019 wieder den Obwaldnerinnen und Obwaldnern als Ständerat zur Wahl zu stellen.

Für das Verständnis – auch von denjenigen, die mich in den vergangenen Tagen und Wochen motiviert und unterstützt haben – bedanke ich mich. Es ist schön, zu spüren, dass man getragen ist und dass mir dieses Amt zugetraut würde.