18.11.2017 / Artikel / /

Obwaldner Bauerntagung

Ständerat Erich Ettlin streifte die Altersvorsorge der Bauernfamilien. «Ich bin immer noch der Meinung, es wäre gut gewesen für die Landwirtschaft Obwalden», sagte Ettlin zur gescheiterten Vorlage. «Viele Bauernfamilien haben keine zweite Säule und sind extrem davon abhängig, dass die AHV gut ausstaffiert ist.» Eine Möglichkeit sieht der Parlamentarier in der Erhöhung des Rentenalters auf 65 Jahre für beide Geschlechter und eine leichte Erhöhung der Einzel- und vor allem auch der Familienrenten. «Werden die nicht angehoben, haben wir etwas verloren», so der Ständerat.

 

> Auszug aus der Obwaldner Zeitung vom 17. November 2017